Nr. 363 Dr Schorsch vrzählt vom 2. Dezember 2023

S’isch Wentr worda, ganz leis, fascht über Nacht. Grad schee isch’s, wenn mr net grad mit seim Göpl durch Landschaft fahra muas. Ond wia schee, grad jetzt fällt am Schorsch des Liadle „Es schneialet, es beialet, es gâht a kaltr Wend“. Ach wie fetzig hât des dr seelige Wolle Kriwanek 1981 intrpretiert. Doch was hoißt eigentlich „beialet“? Was macht mr […]

Weiterlesen

Nr. 362 Dr Schorsch vrzählt vom 25. November 2023

Es send räse Zeita für dia Regierongspolitikernde (dr Schorsch isch natürlich gendergerecht) em Bund. Dia schuldatechnische Trickserei wird dene jetzt om d’Ohra gschlaga. Dr Schorsch übrlegt, ob’r net, dia Trickserei au für sich nütza kennt, weil er dät sich scho sei ganz Leba lang a Autole aus Zuffahausa wünscha. Also könnt’r sich nächst Jâhr so a Wägele kaufa ond dät […]

Weiterlesen

Nr. 361 Dr Schorsch vrzählt vom 18. November 2023

Bekanntlich send mir Schwâba, wenn’s om jedliche Richtongsâgâbe gâht fascht scho ohvrschämt genau. Es muss also für älle Auswärtige a Freud sei, wenn mr nâch em Weg frâgt. Jetzt a paar Âgabe: Dânuff (hier nach oben), ondadronda (unten drunten), dâmiddlanei (hier mitten hinein), nondr, niebr ond firre – send jâ fast selbsterklärend. Weitr gâht’s mit dâhanna (hier, da dort), dâdromma […]

Weiterlesen

Herbstzeit – Zeit zum Schmoren

Fast zwei Jahre ist es her, dass ich hier ein Rezept beschrieben habe. Natürlich habe ich auch seither viel gekocht, aber es fehlte irgendwie die Lust am veröffentlichen, viel mehr war es mir wichtig viel zu unternehmen, mich mit Freunden, Bekannten und Kollegen zu treffen und ein wenig zu reisen. Außerdem gehört seit August 2022 ein 31 Jahre altes Wohnmobil […]

Weiterlesen

Nr. 360 Dr Schorsch vrzählt vom 3. November 2023

Heidanei, des isch jetzt seit Februar 2015 genau di 360-igste Kolumne vom Schorsch, samstichs en der Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung. Dâ wird’s am Schorsch ganz warm oms Herzle, wenn drübr nâchdenkt, wia lang seine Leser ehm jetzt folgat, ond emmer wieder ehn uff neue Idee brengat für „Dr Schorsch vrzählt“. Wia etwa di Doris aus Spielberg, di am Schorsch emmer […]

Weiterlesen

Nr. 359 Dr Schorsch vrzählt vom 28. Oktober 2023

Es isch so a Sach’, wenn mir Schwâba moinat mir müsstet ons en dr Luther-Sprâch vrsucha, weil „ich habe mir die hochdeutsche Sprache so angewöhnt, dass i se nemme lau lassa kâ.“ Schriftsprâcha-Schwäbisch hât also so einige Fallstrick’, wie etwa die Frâg; „Warum henken Sie den Riassel so herunter“ odr „können Sie mir dees in eine Gugg neitun“. Au Höflichkeita […]

Weiterlesen

Nr. 358 Dr Schorsch vrzählt vom 30. September 2023

Jetzt henn mr’s âmol wiedr schwarz uff weiß. Em Juli hât die Sprâchlern-Plattform „Preply“ 1000 Fraua ond Kerle em Altr zwischa 16 und 65 Jâhr nâch dem obeliebtesta Dialekt befragt. Dr Spitzareitr mit 37,6 Prozent isch Sächsisch, abr na kommet glei mir mit 19,3 Prozent vorm Bairischa (18,6 Prozent). Dät’s dia Konkurrenz aus Sachsa net geba, nâ wär onsre wundrbare […]

Weiterlesen

Nr. 357 Dr Schorsch vrzählt vom 16. September 2023

S’isch halt so, mir Schwâbe sind ab bissle vrstockt ond gelegentlich au hählenga uff dr Welt. Des hoißt, so Manches machet mr, ohne dass mr’s an dia groß’ Glock’ hängat. Â bsonders Beispiel henn mr jetzt im nördlicha Toil von onserm Landkreis Stückle für Stückle mitkriagt. Dâ henn dia Obere von ra Weigärtnergschnossaschaft gmoint, mr sott aus zwoi Standort oin […]

Weiterlesen

Nr. 356 Dr Schorsch vrzählt vom 9. September 2023

Dr Schorsch gibt’s jâ zua: Für Neteiheimische, also älle dia, dia net mit der Gnade dr schwäbischa Geburt gsegnet send, isch onsr Sprâch’ scho schwer zom verstanda. Wia soll mr au erklära, dass a Halbdackel viel bleedr isch als a (ganzr) Grasdackel. Am Schorsch erschließt sich bei genauem Übrlega net ganz, wia’r beim Schreiba von Halbdackel uff’s neudeutsche „Gendern“ kommt. […]

Weiterlesen

Nr. 355 Dr Schorsch vrzählt vom 26. August 2023

Es isch Sommer gwä, ond en dera Zeit wird so manche Sau durch dr Blätterwald triebe. So hât Cem Özdemir, Grünr Landwirtschaftsminischter aus Württemberg mit schwäbische Wurzla, di Idee ghet, Werbong zom vrbiata für Lebensmittl mit viel Zucker, Fett ond Salz. Möglicherweis’ ghörat au dia schwäbische Laugabrezla drzua, wia a CDU-Abgeordnete aus’m Rems-Murr-Kreis messerscharf kombiniert hât, ond prognostiziert dr Brezelondrgang. […]

Weiterlesen
1 2 3 4 41