Nr. 374 Dr Schorsch vrzählt vom 13. April 2024

Es isch bekannt, dass mr zur Marmelade en schwäbisch Gsälz sagt ond dass Brötchen Bredla send. Zibeba send Rosinen ond Zirenka isch dr Flieder, mr sagt uff koin Fall Frikadellen sondern Floischküchla. Als kloinr Bua isch dr Schorsch en Salzburg gwä ond hât sich gfragt, was denn wohl a Frittensuppe isch. Als di Bedienong nâ komma isch, war’s klar: a […]

Weiterlesen

Nr. 373 Dr Schorsch vrzählt vom 24. März 2024

Oi’s kâ mr ons Schwâba net vorwerfa, ond zwar, dass mir rechte Optimista send. Emmer gibt’s ebbes zom Nörgla, zom Bruddla, zom sich Uffrega. Di Hoffnong, dass es bessr werda kennt, des vrbiatet sich bei ons oifach. Doch, dr Schorsch sagt euch, des isch nex Neu’s. Gelegentlich hât’r scho mâl aus dem kloine Gedichtbüchle vom Fritz Springer, was der vrmutlich […]

Weiterlesen

Nr. 372 Dr Schorsch vrzählt vom 16. März 2024

D’ Poesie, des isch wahrlich a rechte Leidaschaft von ons Schwâba. Immer wiedr fendet dr Schorsch wahre Schätze dr Reimkunst em Dialekt. Jetzt nomâl a Beispiel, vom ma ohbekannta Sprâchkünstlr: „Wann dr an bäbbicha Babbadeggl midd Bäbb ganz b’häb an an andra bäbbicha Babbadeggl nâbäbbsch ond middladrenn beim Bäbba von däane bäbbiche Babbadeggl märksch, dass dei Bäbb dia bäbbiche Babbadeggl […]

Weiterlesen

Nr. 371 Dr Schorsch vrzählt vom 9. März 2024

Mir Schwâba brengats oifach uff dr Punkt, wenn ebbes bsonders guat gworda isch. „Es passt wie ein Handschuh“, des sagt übrsetzt dr Engländr, ond dr Spanier moint: „Es passt wie ein Ring auf den Finger.“ Fascht scho poetisch sagt dr Italiener: „Es passt wie Schuhe, die mit einem Pinsel auf den Fuß gezeichnet wurden.“ Ond mir Schwâba – ganz genau: […]

Weiterlesen

Nr. 370 Dr Schorsch vrzählt vom 24. Februar 2024

Dr Schorsch kâ bekanntlich, wenn’s om d’Auswüchs von dr Bürokratie em Kreis, em Land, en dr Republik aus leidvollr Erfahrong a durchaus grausig’s Liedle senge. Abr manch’s Mâl isch’s so schräg’, dâ kâ mr sich uff Schenkl batscha. So isch dr Schorsch dia Tag drbei gwä, wia’s om die Konzeptio von Radweg en Löchga ganga isch. Dâ hât dr Planer […]

Weiterlesen

Nr. 369 Dr Schorsch vrzählt vom 17. Februar 2024

Was für a Teuflskerle. Dr Schorsch vrzählt jetzt kurz vom Ingo Zamperoni, dem Tagesthemen-Moderator, gebora en Wiesbaden, mit ra deutscha Muttr ond ma italienischa Vatr. Der Hauptkerle hât vor kurzem em ma Podcast gsagt, dass’r mittlerweil’ a riesige Sympathie für Dialekt’ hât ond es schad findet, dass dia „so ein bisschen weggebürstet werden“. Bravo. Zumâl’r au no gsagt hât: „Ich […]

Weiterlesen

Nr. 368 Dr Schorsch vrzählt vom 3. Februar 2024

Dr Schorsch hât’s gwisst, uff seine Leser kâ’r sich vrlassa. Abr, dass’r uff sein Pfitzuff-Uffruaf, so viele Reaktiona kriaga dät, des hât’r sich net vorstella könna. Per Brief, per E-Mail, übr WhatsApp ond sogar persönlich drhoim abgeba, so send die Rezept’ ond Fotole beim Schorsch âkomma. Für’s Rezept von dr Christa braucht mr: 250 Gramm Mehl, ein halber Liter Milch, […]

Weiterlesen

Nr. 366 Dr Schorsch vrzählt vom 12. Januar 2024

Es isch eigentlich di ewig Gschicht, dass mir Schwâbe moinat, mir müsset onser Sprach verbiaga, drmit die, wo net mit dr schwäbisches Geburts gsegnet sind, ons vrstandat. Dr Schorsch sagt’s Euch, lasset’s bleibe, weil des was’r jetzt an Beispiel gfonda hât – dâ haut’s Euch dr Vogl naus. Zom erschta isch’s om a Lieferong ens net schwäbische Omland ganga, ond […]

Weiterlesen

Nr. 365 Dr Schorsch vrzählt vom 5. Januar 2024

Mit ganz viel Tatendrang ond Schaffensdrang isch dr Schorsch zrück in seiner Redaktionskemenate. Was für a Freud’, so viele guate Wünsch send uff em Schreibtisch gläge, für dia’r sich ganz herzlich bedankt. A Gschenkle zu Weihnachta isch au drbei gwä – von seinr Lieblingsleserin Doris aus Spielberg. Liabe Leut, was soll dr Schorsch sage? Hât doch di bekennende Mundartfreundin sich […]

Weiterlesen
1 2 3 38