Dr Schorsch vrzählt vom 11. April 2015

Eigentlich müsst i euch heut’ als Schorsch-in schreiba. Worom? Hå, fascht hätt’ mi jetzt au dr Gschender-Wahn (Lutherdeutsch: Gender-Wahnsinn) packt. Au i will ebba guate Nota von meine Leser, weil an dr Wiener Universität kriaget dia Schtudierende – uff koin Fall derf i jetzt Schtudenta schreiba – an Fenfer, wenn se bei ihre Bachelor- ond Maschterarbeita net gschlechtsneutral formuliera dean. […]

Weiterlesen

Dr Schorsch vrzählt vom 4. April 2015

Ond, send eure Oschter-Neschtle scho fertig? Ond vor ällem, send au Karfreitags-Oir drenn? Denne wird nämlich ällerloi nâchgsagt. So henn frühr d’Fraua bloß aus de Karfreitags-Oir an Kucha backe ond am Oster-Sonntich uff dr Tisch gstellt, mit må Hendrgedanke: di Eheweibr henn nämlich drmit eindeutig di Wollluscht von ihre Männr stärke wella. Dia magische Karfreitags-Oir hât mr au an de […]

Weiterlesen

Dr Schorsch vrzählt vom 28. März 2015

Es isch net oifach, au für an hardgsottena Schwâb’, sich uff ebbes so Exischtenziel’s zom konzentrira wie onsere Maultascha, nâch dem grauavolla Ereignis vom Mittwoch. Abr wenn net kurz vor dr Karwoch’, wenn sonsch sott mr sich mit dera oglaublicha schwäbischa Kompositio’ beschäftiga. Ettliche Mytha werdet von dr Entstehong von de Maultasche vrzählt, drondr au, es häbet irgendwelche Mönch’, onser […]

Weiterlesen

Dr Schorsch vrzählt vom 21. März 2015

Dia Sonnafentschernis war dâ bei ons doch recht lommelig. Erschtens, war des bissle Vrdonkelong für oin wo emmer morgens so gegen sechse uffstâht, nex bsonders gwea, zwoitens isch onser Stromnetz net zammabroche und drittens han i gar koi „SoFi-Brill’“ ghet. Übrhaupt send dia letzschte Tag für ons Schwâbe recht okommod: Dâ henn doch tatsächlich a baar ogschickte Kerle – wia […]

Weiterlesen

Dr Schorsch vrzählt vom 14. März 2015

Letztendlich scherat mir ons an feuchta Dreck drom, was andere übr des saget, was mir gerne essat ond drenkat. Sonscht dät’s bei ons, bloß als kloi’s Beischpiel, koi Moschtprob’ gäba, wia bald en Besigheim wiedr oine vrâstaltet wird. Mir send also entzwischa so selbschtbewusst, å Gsöff, des mr früher mit Wasser verdenna müssa hât, damit’s oim net Magawänd durchbrennt hât, […]

Weiterlesen

Dr Schorsch vrzählt vom 7. März 2015

Am Donnerstich war âmol wiedr Vollmond. Ond dem Kerle am Firmament werdet so ällerlei Auswirkonga uff ons nâchgsagt. So soll mr sich Hâr nâch Vollmond schneide lasse oder drvor odr übrhaupt net, nex Genaus woiß mr net. Operationa dät mr nâch Vollmond oder drvor odr überhaupt net vertrage, nex Genaus woiß mr au dâ net. Ond übrhaupt sott mr Geldgschäft […]

Weiterlesen

Dr Schorsch vrzählt vom 21. Februar 2015

An dera Stell’ werd’ i Euch an jedem Samstich en dr Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitong en dr Mundart ebbes vrzähle. Wia die schwäbische Mädle, so kâ mr onsern Dialekt, wo so vielfältig ond onderschiedlich isch, wia dia Leut en onserm Ländle, oifach bloß möge. Wia Sprâchforschr rausgefonde hen, macht dr Dialekt onser globalisierte Welt heimelig ond er isch a Zeicha […]

Weiterlesen
1 39 40 41